Den Bart glätten

Dein Bart ist richtig lang, aber du siehst morgens aus wie ein Yeti ?

Nun, man bekommt jeden störrischen Bart in Form, man muss nur wissen wie.

Ich gehe mal davon aus, dass du ihn wäschst, ihn gut pflegst mit Bartöl und dennoch ist er störrisch oder gar lockig ? Hat was mit deinen Genen zu tun, ist halt so, dass du dickere Barthaare hast und die sind widerspenstig.

Hier hilft auch kein Öl mehr oder Balsam, jetzt müssen andere Gerätschaften dran um den Bart zu glätten: Fön, Glätteisen oder Heißbürste !

Fön:

Barthaare sind dick, viel dicker als Kopfhaare. Darum vertragen sie auch mehr und ein Fön macht ihnen nichts aus.

Mit einer Rundbürste kann man den Bart schön in Form bringen. Danach noch 1-2 Tropfen gutes Bartöl eingekämmt und dein Bart sieht gesund und gepflegt aus !

Glätteisen:

Es gibt spezielle Mini-Glätteisen, sowas für die Reise und kosten nicht viel Geld. Mit einem Glätteisen bekommt man jeden Bart glatt ! Doch Achtung: Das Glätteisen ist über 200 Grad heiß und beschädigt auch die dicken Barthaare, deshalb nur ab und zu benutzen. Dafür ist dein Bart aber irre glatt! Funktioniert nur ab einer bestimmten Länge deines Bartes.

Heiße Bürste

Ein Glätteisen ist schon brutal zu deinen Haaren, eine heiße Bürste aber nicht. Diese wird zwar auch auf 200 Grad gebracht, aber die Hitze kommt nicht direkt an deine Barthaare Und trotzdem ist dein Bart nach 2-3 mal durch dein Bart streichen glatt und geschmeidig !

 

Den Bart glätten
5 (100%) 2 votes

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.