Der Bart wächst, der Bart sieht ganz gut aus, doch er kratzt, ist strohig und man will ihn gar nicht anfassen ?

Dein Bart und die Barthaare brauchen Liebe ! Waschen, Bürsten und die richtigen Pflegeprodukte sind ein MUSS um das Beste aus den Bart herauszuholen.

Mit diesen Tipps wird dein Bart auf jeden Fall weicher:

Bartshampoo und Bartconditioner

Bei einem Drei-Tage-Bart muss man sich weniger Gedanken machen um die Bartpflege, man nimmt einfach ein Duschgel. Ist der Bart aber nun länger, greift man zu einem besonders milden Bart-Shampoo !

Die Bartwäsche befreit deine Barthaare von Schmutz und ja – Essensresten! Ein gutes Bartshampoo macht deinen Bart auch viel weicher und glänzender, weil schonender. Ein Bartconditioner schützt deinen Bart obendrein auch noch vor Umwelteinflüssen und Austrocknen.

[amazon bestseller=”bartshampoo” items=”2″]

Bartöl

Nichts macht den Bart weicher als ein gutes Bartöl. Ob du deinen Bart wachsen lässt oder ihn einfach nur pflegen möchtest, Bartöl sollte zu deiner täglichen Bartpflegeroutine gehören. Wie gut ein Bartöl ist, entscheidet die Quailtät und die persönliche Vorliebe.

[amazon bestseller=”bartöl” items=”2″]

Bartbalsam

Bartbalsam hat ähnliche Inhaltsstoffe wie ein Bartöl, ist aber nur fester. Bartwachs kann und sollte täglich angewendet werden ! Der ideale Bart sollte glänzend und gepflegt sein. Bartbalsam formt den Bart und befeuchtet die Haut darunter. Er tut der Haut gut und bändigt selbst schwierige Barthaare.

[amazon bestseller=”bartbalsam” items=”2″]

Last but not least: die Bartbürste

Eine Bartbürste hilft deinen Bart weicher zu machen. In der Regel werden Naturborsten verwendet, wie Wildschweinborsten. Zum einen hilft eine Bartbürste das natürlich vorkommende Fett deiner Haut in den Barthaaren zu verteilen. Andererseits nimmt man eine Bartbürste zum gleichmäßigen Verteilen von Bartöl, Bartwachs etc.

[amazon bestseller=”bartbürste” items=”2″]

Bart weicher machen mit diesen Tipps
Gefällt der Artikel?