Wie rasiere ich mich gründlich ?

Wie rasiere ich mich gründlich ?
4.8 (95%) 8 votes

Wie rasiere ich mich gründlich ?

Zuerst muss man sich entscheiden, ob man sich nass oder trocken rasieren will. Es hat beides Vor- oder Nachteile. Die trockene Rasur geht schnell und ist bequem. Es ist zu empfehlen, wenn man unter Akne oder anderen Hautkrankheiten leidet. Allerdings gilt die Nassrasur als schonend und gründlicher. Beide Varianten abwechselt zu nutzen schont die Haut.

Bei der Nassrasur entfernt man nicht nur die Barthaare, sie peelt zusätzlich. Immer vor dem Duschen rasieren, da die Haut sonst zu weich ist und sich die Barthaare nicht mehr fassen lassen.

Als erstes das Gesicht mit einer Reinigungscreme und warmen Wasser waschen. Dann nach persönlichen Vorlieben Rasierschaum, Creme oder Gel nehmen, welches gründliches ein massieren wird und ungefähr 5 Minuten einwirkt. Dann stellen sich die Barthaare auf und lassen sich leichter schneiden.

Barthaare sind unterschiedlich dick. Deswegen sollte man beim Rasieren in einer bestimmten Reihenfolge vorgehen. So können die dickeren Barthaare länger einweichen und die Haut wird nicht unnötig gereizt. Beginnen sollte die Rasur an den Wangen und sich dann am Hals fortsetzen. Zum Abschluss der Rasur ist die Oberlippe und das Kinn an der Reihe.

Um die Wirkung des Rasierschaums zu verbessern, sollte man die Haut zusätzlich mit den Fingern beim Rasieren spannen. So kann die Klinge das Barthaar tiefer abschneiden und die Rasur hält länger. Außerdem sinkt so die Wahrscheinlichkeit sich beim Rasieren zu schneiden. Wichtig ist das Rasieren in Wuchsrichtung, denn es schont die Haut. Rasiert man gegen die Wuchsrichtung kann es zum Ausreißen einzelner Haare kommen.

Zudem ist gefühlvolles rasieren wichtig. Drückt man die klinge zu stark auf die Haut, schabt man die oberste Hautschicht ab. Damit beraubt man der Haut einer wichtigen Schutzschicht. Aber trotz aller Vorsicht ist die Haut schnell gereizt und zeigt dies durch Rötungen. Man sollte nach der Rasur die Schaumreste gründlich entfernen. Dabei die Reste zuerst mit warmen und dann mit kaltem Wasser abspülen.

Nach der Rasur empfiehlt sich eine Nachbehandlung. Rasierwasser ist erfrischend, aber aber auch alkoholhaltig und parfümiert. Dies kann brennen und die Haut zusätzlich irritieren. Besser ist eine Aftersave-Lotion, ein Gel oder ein Balsam, denn diese versorgen die Haut mit Feuchtigkeit und schützen vor Umwelteinflüssen.

AngebotBestseller Nr. 1
Philips Bartschneider Series 5000 mit dynamischem Haarführungssystem BT5200/16 (17 Längeneinstellungen)
  • Dynamisches Schersystem für Bart und Haar: der integrierte Kamm hebt die Haare und führt sie so in die optimale Schneideposition für müheloses, gleichmäßiges Trimmen
  • 17 einstellbare Längen (0,4mm - 10 mm) über das Philips ZoomWheel (gummiert)
  • Betrieb mit und ohne Ladekabel möglich, NiMH Akku mit bis zu 60 Min. Betriebszeit bei 1 Std. Ladezeit
AngebotBestseller Nr. 2
Remington MB320C Bartschneider-Set Barba, keramikbeschichtete Klingen, schwarz/grau
  • Keramikbeschichtete Klingen für eine professionelle Schneidleistung
  • Lube for Life: Kein Nachölen der Klingen notwendig
  • 9-stufiges Einstellrad (1,5-18 mm), Easy View-Anzeige zeigt die eingestellte Haarschnittstufe an
AngebotBestseller Nr. 3
Philips OneBlade Hybrid-Styler QP2530/30, mit 1 Ersatzklinge und 4 Trimmeraufsätzen, 4 Längeneinstellungen
  • Der einzigartige OneBlade kann jede Barthaarlänge trimmen, stylen und rasieren. 4 Trimmeraufsätze
  • Der leistungsstarke und wiederaufladbare Lithium-Ionen-Akku hält 60 Minuten
  • Trocken oder nass mit Schaum verwendbar, sogar unter der Dusche

Letzte Aktualisierung am 10.12.2018 um 12:52 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API